Sächsischer Inkubator für Klinische Translation

Über uns

Am Sächsischen Inkubator für Klinische Translation (SIKT) werden Ergebnisse der medizinischen Grundlagenforschung in neuartige diagnostische oder therapeutische Verfahren mit dem Ziel der Anwendung am Menschen überführt.

Grafik mit verschiedenen wissenschaftlichen Piktogrammen

Der SIKT

Der Sächsische Inkubator für Klinische Translation ist eine Zentrale Einrichtung der Universität Leipzig und wird insb. getragen durch die Fakultät für Lebenswissenschaften, die Medizinische Fakultät und die Fakultät für Physik und Geowissenschaften.

Piktogramm eines Klemmbrettes
Piktogramm eines Gebäudes
Piktogramm von Personen unter einem Dach

Forschung

Die am SIKT ansässigen Arbeitsgruppen forschen an hochaktuellen Themen in den drei Kernbereichen Herz, Haut und Bindegewebe, und Leber.

Chemische Lösung in Röhrchen im Labor
Zentrifuge im Labor
Pipette mit Lösung über Reagenzgläsern

Core Unit

Zwei Serviceeinheiten, die sogenannten „Core Units“, unterstützten die wissenschaftliche Arbeit am SIKT Leipzig: die Core Unit Tierhaltung/Präklinische Modelle und die Core Unit DNA-Technologien.

Blick in Labor mit Bandwaschanlage und Flaschenwaschmaschine

Core Unit Tierhaltung / Präklinische Modelle

Die exzellent ausgestattete Serviceeinheit der Tierhaltung am SIKT unterstützt die wissenschaftliche Arbeit in umfangreicher Art und Weise.

mehr erfahren
 Graphische Collage mit Binärcode-Zeichen

Core Unit DNA-Technologien

Die Core Unit DNA-Technologien stellt essentielle Kerntechnologien der biomedizinischen Forschung bereit: DNA Sequenzierung nach Sanger, Hochdurchsatzsequenzierung und Microarrayanalyse.

mehr erfahren

Kontakt und Anfahrt

Sächsischer Inkubator für Klinische Translation (SIKT)

Flügel A und B
Philipp-Rosenthal-Str. 55

04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-39600
Telefax: +49 341 97-39609